Sonntag, 3. Juli 2016

Pfannkuchen Dessert

Pfannkuchen Dessert


Besser gesagt, ich hatte zuviele Pfannkuchen gemacht und das ist dann daraus entstanden. Es ist fruchtig und je nachdem was im Kühlschrank übrig ist, kann man das alles mit einarbeiten. Somit kann nichts verderben und es sieht dazu noch gut aus.
Als erstes stellen wir einen Pfannkuchenteig her. Das kann alles schon ab Vortag geschehen.   

Mein Rezept dafür:


5 Eier Größe L oder 6 Eier Größe M
250 gr Mehl
150 gr Zucker
1/2 Liter Milch (1,5%)
1 Prise Salz

Die Eier mit dem Zucker und dem Salz schön schaumig schlagen bis sie hellgelb sind. Mehl darüber sieben und Klümpchen frei unterheben.
Öl in der Pfanne erhitzen und den Teig (ca. 1 Schöpfkelle) hinein geben. Von einer Seite backen, kurz warten bis diese leicht braun ist, dann wenden. Noch 2-3 Minuten von dieser Seite anbraten. Fertig.
Das ergibt ungefähr 6 Pfannkuchen.

Für dass Dessert ( 6-8 Personen) die Pfannkuchen komplett auskühlen lassen.


 

 

Füllung:

500gr. Mascarpone
300gr Joghurt
3-4 EL Zucker

aus den Zutaten eine cremige Masse herstellen. Mit Aromen wie Saft einer Zitrone, Orange, Limette oder wer es alkoholisch mag Baileys, Amaretto und Vanille abschmecken. Gut mit der Masse verrühren.







Für die Himbeersauce:

ca. 200-300gr tiefgefrohrene Himbeeren mit etwas Wasser im Topf aufkochen und durch ein Sieb passieren und mit Zucker abschmecken.

Einen Pfannkuchen auf einen Teller geben mit einem Fünftel der Massen bestreichen. Bis zum Rand! Den zweitern darauf geben ebenfalls bestreichen und so weiter verfahren bis zum letzten Pfannkuchen. Dieser wird nur darauf gelegt und dann nochmal ab für 1 Stunde in den Kühlschrank damit die Torte recht fest wird. Wer es eilig hat, gibt sie für 10 Minuten ins Gefrierfach.
Mit einem scharfen Messer in 6-8 Teile schneiden auf dem Teller anrichten.
Evtl. mit Puderzucker garnieren und die Himbeersauce dazu reichen.

Viel Spaß!