Mittwoch, 17. Dezember 2014

Makronen

Zweierlei saftige Makronen (Kokos und Haselnuss)


Hier das passende Video.


Zeitsparend und die optimale Verwendung übrig gebliebenes Eiweiss.
 




Zutaten:

  • 5-6 Eiweiß a 35Gramm
  • 400 gr Puderzucker
  • 200 gr geraspeltes Kokos
  • 200 gr gem. Haselnuss
  • 1 Prise Salz
  • 3-4 Tropfen Bittermandelöl
  • 2-3 Tropfen Zimtrindenöl
  • 1 Päckchen Backobladen
Eiweiß mit einer Prise Salz gut aufschlagen. Wenn das ganz steif geschlagen ist (Schüssel auf den Kopf drehen, es darf nichts rausfallen), den Puderzucker und das Bittermandelöl hinzu fügen.
Das Eiweiß halbieren und nun in je eine Hälfte das Kokos, in die andere Hälfte die Haselnuss vorsichtig unterheben. In die Masse mit den Haselnüssen, zusätzlich das Zimtöl hinzufügen.
Den Backofen auf 150°Grad vorheizen.
Das Backblech mit Backpapier auslegen und mit Obladen bestücken. Mit einem Eßlöffel kleine Kleckse der Eiweißmasse darauf geben. Vorsicht! Der Teig mit Haselnüssen geht auf Grund des Öls in den Haselnüssen etwas in die Breite! Also nicht zu groß gestalten!
Auf Wunsch auch ohne Backobladen möglich. Dazu einfach die Masse direkt aufs Backpapier geben.

Im vorgeheizten Backofen ca. 15-16  Minuten backen.

Auf Wunsch verzieren (z.Bsp. mit flüssiger Schokolade und auch mit einer Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft).

TIP :
Gerne kann man noch weitere Armonaten wie Zitronenschale, Orangenschale hinzufügen etc... dazu geben. Das Zimtrindenöl gibt es ganz toll von der Firma Oshadhi. Es lässt die Makronen richtig interessant schmecken und keinesfalls nach dem normaln Zimtgeschmack! Man kann es auch weg lassen.