Samstag, 7. Januar 2017

Herzkuchen

Herzkuchen


von außen unscheinbar. Doch wenn er angeschnitten wird, zeigt er sein wahres Gesicht. Dafür braucht Ihr keine Spezialform. Ihr backt einfach zwei verschiedene Teige. Starten wir mit dem Schokobiskuit.

Die Zutaten:


4Eier
75 gr Zucker
40 Mehl
30 gr Spärke
20 gr Kakaopulver
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz

Video zur Herstellung

Die Eier trennen und das Eiweiß mit Salz steif schlagen. Anschließend die Eigelb schaumig schlagen und den Zucker einrieseln lassen. Mehl, Stärke, Zimt und Kakappulver vermengen. Die Mehlmischung portionsweise unter die Eimassen heben. Den Backofen auf 200 Grad, Ober.-/ Unterhitze vorheizen.
Eine Backform mit Backpapier auskleiden und die Bikuitmasse hinein gießen und auf mittlerer Schiene für ca. 15-20 Minuten backen.
Anschließen stürzen und evtl. mit Flüssigkeit (Apfelsaft / Amaretto / Kirschaft) beträufeln. Mit Plätzchenausstecher die gewünschte die Herzen ausstechen. Soviele Herzen ausstechen, dass sie der Länge nach sehr eng in die Form passen.
Die Form Buttern und mehlieren. Den Boden mit einem Drittel des Rührteiges auskleiden, die Herzen gleichmäíg / mittig hineinlegen. Mit dem restlichen Teig auskleiden und in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 1 Stunde backen.
Kurz auskühlen lassen und servieren.

Backzeit: ca. 80 Minuten
Herstellung: 2 Stunden